Asiatischer Grünkohl mit Austernpilzen und Jasminreis

Ich koche für Personen
20-40 Minuten
Easy
Sonja Priller

Über das Rezept

Ein Superfood, das direkt vor der Haustüre wächst. Kale - alias Grünkohl ist zurecht in aller Munde, denn es zählt zu den Lebensmitteln mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C, K und Betacarotin. Die wunderbaren Austernpilze stammen in unserem Fall aus der Produktion Hut & Stiel. Sie werden auf Kaffeesud gezüchtet und sind in ausgewählten Läden in Wien erhältlich! Alles in Allem ein Rezept, das so simpel wirkt, doch geschmacklich nichts vermissen lässt!

Schritt 1

Reis in einem feinen Sieb so lange waschen, bis das Abwaschwasser klar ist. Dann nach Packungsanleitung gar kochen.

Schritt 2

Grünkohl gut abspülen und in mundgerechte Stücke schneiden. Topf mit gesalzenem Wasser aufstellen und den Grünkohl in siedendem Wasser 2-3 Minuten blanchieren. Anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.

Schritt 3

Austernpilze ggf. mit Küchenpapier säubern und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und klein schneiden. Chili(s) halbieren, entkernen und klein schneiden.

Schritt 4

Etwas Sesamöl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und die Austernpilze darin scharf anbraten. Mit der Hälfte der Sojasauce und Pfeffer würzen und beiseitestellen.

Schritt 5

In derselben Pfanne etwas Sesamöl erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Chili(s) darin kurz anbraten und den Grünkohl dazugeben. Für 2 – 3 Minuten scharf anbraten, anschließend mit der restlichen Sojasauce und einem Schuss Sesamöl ablöschen. Hitze reduzieren und die Austernpilze untermischen.

Schritt 6

Fertigen Jasminreis in Schüsseln gemeinsam mit dem Gemüse anrichten und mit Sesam bestreuen.

Tipp: Als Garnitur eignen sich auch fein geschnittene Frühlingszwiebeln.

Weitere Tags
  • Asiatisch
  • Clean Eating
  • Comfort Food
  • Gemüse
  • Gesund
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Leichte Küche
  • Superfood
  • Vegan
  • Vegetarisch
  • Wok
  • Zuckerfrei
Zutaten für Personen
Utensilien