Barbarie-Entenbrust mit Rosmarinpolenta

Ich koche für Personen
40-60 Minuten
Advanced
Sonja Priller

Über das Rezept

Die Barbarie-Ente gehört zur Rasse der Flugenten und zeichnet sich daher durch ihr besonders kräftiges Muskelfleisch und den geringen Fettanteil aus. Die perfekte Zubereitung - aussen kross, innen zartrosa - kann zur Herausforderung werden. Doch mit unserem Rezept gelingt es ganz sicher. Serviert wird die Ente mit einer cremigen Rosmarinpolenta und buntem Thymian-Wurzelgemüse aus dem Ofen. Dazu gibt es als Geschmacks-i-Tüpfelchen eine Orangensauce. Natürlich nicht nur an Weihnachten ein Genuss!

Schritt 1

Backrohr auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Wurzelgemüse schälen und längs halbieren, größere Gemüsestücke vierteln bzw. achteln. Das Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und mit Olivenöl, Thymian, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer marinieren. Das Wurzelgemüse für ca. 25 Minuten im Ofen braten.

Schritt 2

Entenbrust unter kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Nun die Fettseite rautenförmig einschneiden, dabei nicht ins Fleisch schneiden! Die Ente auf der Fettseite in eine kalte Pfanne legen, dann auf höchster Stufe für 4-5 Minuten goldbraun anbraten.

Schritt 3

Anschließend wenden und den angedrückten Knoblauch hinzufügen. Für weitere 3-4 Minuten anbraten, salzen und pfeffern – Bratensatz für die Sauce aufbewahren. Mit der Fettseite nach oben in eine Backform geben, die Ofentemperatur auf 100° C reduzieren und für 12-14 Minuten zum Wurzelgemüse in den Ofen geben.

Schritt 4

Milch mit Wasser, Rosmarin und einer kräftigen Prise Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Polenta einrühren, kurz aufkochen und ca. 5 Minuten bei niedrigster Hitze unter gelegentlichem Rühren quellen lassen. Vor dem Servieren den Rosmarin entfernen, die Hälfte der Butter einrühren und mit etwas Muskatnuss abschmecken.

Schritt 5

Saft der Orange(n) in den Enten-Bratensatz der Pfanne auspressen, die restliche Butter einrühren, einmal aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertige Ente tranchieren (= in dünnen Scheiben aufschneiden) und gemeinsam mit der Polenta, dem Wurzelgemüse und der Sauce auf den Tellern anrichten und heiß servieren.

Weitere Tags
  • Ente
  • Familienessen
  • Feinkoch Klassiker
  • Festlich
  • Fleisch
  • Geflügel
  • Glutenfrei
  • Österreichisch
  • Rustikal
  • Weihnachten
  • Weizenfrei
  • Winter
  • Wurzelgemüse
  • Zuckerfrei
Zutaten für Personen
Utensilien