Barbarie-Entenbrust mit Rotweinsauce und Kartoffelpüree

Ich koche für Personen
40-60 Minuten
Advanced
Sonja Priller

Über das Rezept

Ein winterliches, ja sogar weihnachtliches Gericht oder aber das perfekte Sonntagsessen, um die Schwiegereltern zu beeindrucken. Die feine Barbarie-Entenbrust wird knusprig angebraten und mit einer wunderbaren, fruchtigen Sauce aus Rotwein, Orange und Preiselbeeren sowie dem Klassiker Kartoffelpüree serviert.

Schritt 1

Backrohr auf 100° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Kartoffeln schälen, vierteln und für 15 Minuten weichkochen. Zwiebel(n) schälen und in Scheiben schneiden.

Schritt 2

Die Hautseite der Entenbrust rautenförmig einschneiden – darauf achten, nicht ins Fleisch zu schneiden. Das Fleisch von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in einer kalten Pfanne auf der Hautseite für 4-5 Minuten auf höchster Stufe scharf anbraten. Die Hitze etwas reduzieren, Ente wenden und gemeinsam mit dem Thymian und dem angedrückten Knoblauch weitere 3-4 Minuten braten. Anschließend in eine Backform geben und für etwa 15 Minuten im Ofen fertig braten. Den Bratensatz für die Sauce aufbewahren.

Schritt 3

Zwiebel(n) im Bratenrückstand der Ente mit braunem Zucker bei mittlerer Hitze karamellisieren. Nach etwa 3 Minuten mit dem Rotwein ablöschen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und reduzieren lassen.

Schritt 4

Kartoffeln abgießen und mit der Hälfte der Butter und der Milch zu Brei zerstampfen oder durch eine Kartoffelpresse pressen. Muskatnuss, Pfeffer und Salz hinzugeben und warmhalten.

Schritt 5

Saft der Orange(n) in die Sauce geben und weitere 2 Minuten köcheln lassen, dann die zweite Hälfte der Butter und die Preiselbeermarmelade unterrühren.

Schritt 6

Fertige Entenbrust für 5 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Währenddessen die Teller im Ofen vorwärmen. Entenbrust tranchieren (= in dünnen Scheiben aufschneiden) und gemeinsam mit dem Kartoffelpüree und der Rotweinsauce anrichten.

Weitere Tags
  • Date Night
  • Ente
  • Festlich
  • Fleisch
  • Geflügel
  • Glutenfrei
  • Kartoffelpüree
  • Österreichisch
  • Wärmend
  • Weihnachten
  • Winter
Zutaten für Personen
Utensilien