Brathühnchen mit Zuckererbsen-Mais-Gemüse

Ich koche für Personen
Über 60 Minuten
Easy
Brathühnchen mit Mais und Zuckerschoten auf schwarzem TellerBrandstätter Verlag / Andrea Thode

Weil Stevan Paul sich darüber ärgerte, dass seine Brathühner aus dem Ofen immer saftig, aber nie so richtig knusprig wurden, hat er sich kurzerhand dieses unkonventionelle Rezept einfallen lassen. Es ist Teil seines Kochbuchs „kochen.“, das als Standardwerk neben 500 Rezepten auch viel Wissenswertes über Kochtechniken, Aromen und Geschmack enthält. Er möchte in seinem Buch lehren und nicht belehren und lädt alle Koch-Interessierten ein, selbst zum eigenen Geschmack, zur eigenen Küche zu finden. Dazu gibt er neben den Basis-Rezepten viele Ideen für Kombinations- und Variationsmöglichkeiten.

Frohes Brutzeln!

1. Hühnchen

Hühnchen innen und außen kräftig salzen und auf einem Teller 3 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Ofen auf 180 Grad schalten. Brathuhn dünn mit Öl einreiben, in einen Bräter setzen und im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 1 Stunde braten. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. (Jetzt wäre Zeit, die Gemüse vorzubereiten).

Hühnchen zerteilen: Flügel und Keulen ablösen, die Brüste mit Haut auslösen. Bratensaft auffangen und mit dem Bratensaft aus dem Bräter durch ein Sieb in einen Topf gießen (wird für das Gemüse verwendet). Kurz vor dem Servieren das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Hühnchenteile darin auf der Hautseite 3–4 Minuten knusprig braten.

2. Zuckererbsen-Mais-Gemüse

Maiskolben dritteln und in kochendem Salzwasser 12 Minuten garen. Zuckererbsenschoten putzen und nach 8 Minuten zugeben. Gemüse abgießen, kurz kalt abschrecken. Erbsenschoten im Sieb abtropfen lassen, Mais von den Kolben schneiden.

Butter in einer Pfanne schmelzen, Zuckererbsen und Mais zugeben und durchschwenken. Hühnerbratensaft zugeben und aufkochen, evtl. mit Salz abschmecken.

Anrichten

Gemüse im Buttersud mit den gebratenen Hühnchenteilen auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

Kochbuch-Cover "kochen." von Stevan Paul(Brandstätter Verlag).

Dieses Rezept stammt aus Steven Pauls Kochbuch „kochen.“, erschienen im Brandstätter Verlag. 

Weitere Tags
  • Braten
  • Familienessen
  • Fleisch
  • Geflügel
  • Gemüse
  • Glutenfrei
  • Low Carb
  • Stevan Paul
  • Weizenfrei
Zutaten für Personen
Utensilien