Erbsen-Bulgur-Quinoa-Puffer mit Kräutern

Ich koche für Personen
0:30 Gesamt | 0:10 Aktiv
Easy
Luisa ZeltnerJeder entscheidet, was er isst!

Über das Rezept

Frische Erbsen-Quinoa-Bulgur-Puffer sind schnell ausgebacken und eine herrliche Beilage zu einem knackigen Salat. Köstlich schmeckt auch ein Joghurt-Dip oder Hummus dazu. Im Frühling steigt die Sehnsucht nach grünen und frischen Zutaten. Knallgrüne Erbsen und frische Kräuter können diese Gelüste schon einmal stillen. Vielleicht habt ihr sogar Glück und es gibt schon frische Erbsen. Fest steht: Der Mix aus gesunden Zutaten sorgt für einen Energieschub, der euch durch den Tag bringt. Viel Spaß beim Nachkochen!

Schritt 1

Die Erbsen ca. 15 Minuten vorher aus dem Gefrierfach nehmen und antauen lassen. (Frische Erbsen ggf. von der Schale befreien und pulen)

Schritt 2

Den Bulgur-Quinoa-Mix nach Packungsbeilage bissfest garen.

Schritt 3

Währenddessen die Limette(n) heiß abwaschen und die Schale abreiben. Die Erbsen mit einem Stabmixer grob pürieren. Die Petersilie abspülen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Tipp: Alternativ passen auch Majoran oder Dill sehr gut als Kräuter.

Schritt 4

Die Erbsen zu der Bulgur-Quinoa-Masse geben. Dann die Ei(er) aufschlagen und zusammen mit dem Abrieb, den Kräutern und dem Mehl zu der Masse geben. Tipp: Wer möchte, kann hier noch etwas Käse nach Wahl dazureiben. Sehr lecker schmeckt beispielsweise Bergkäse.

Schritt 5

Eine Pfanne mit Bratöl erhitzen. Die Masse mit Esslöffeln oder mit den Händen portionieren und in der Pfanne nach und nach goldbraun backen. Tipp: Falls die Puffer beim Ausbacken zerfallen, noch etwas Mehl unter die Masse rühren, um die Masse zu verfestigen.

Weitere Tags
4
Personen
Du benötigst außerdem