Gewürzkartoffeln mit Kräuterquark

Ich koche für Personen
Über 60 Minuten
Super-Simpel
Eingeschnittene Ofenkartoffeln mit KräuterquarkBrandstätter Verlag / Andrea Thode

Kartoffeln mit Quark: Ein absoluter Klassiker der deutschen Küche! Statt Pellkartoffeln kommen hier allerdings krosse Gewürzkartoffeln auf den Teller! Wie ihr seht, könnt ihr mit nur kleinen Veränderungen - selbst bei den einfachsten Gerichten - ein Gericht nach eurem Geschmack zaubern! Genau das möchte Stevan Paul in seinem Buch „kochen.“ vermitteln - seine Rezepte  dürfen nach Lust und Laune variiert und kombiniert werden!

Tipp: Auch ohne Gewürz schmecken die Ofenkartoffeln himmlisch! Nur leicht gesalzen sind sie unter dem Namen „schwedische Hasselback-Kartoffeln“ bekannt! Beide Kartoffelzubereitungen sind als Beilage echte Allrounder, sie passen zu Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten.

1. Ofenkartoffeln

Zunächst Schwedische Kartoffeln zubereiten: Ofen auf 200 Grad schalten. Kartoffeln gründlich in heißem Wasser waschen. Mit einem Messer in kleinen Abständen (ca. 3–5 mmm, s. Foto) quer, bis etwas mehr als zur Mitte einschneiden, in eine große Auflaufform setzen. Olivenöl und Butter in einem Topf erwärmen und über die Kartoffeln träufeln. Ungesalzen im Ofen 1 Stunde backen.

Für Gewürzkartoffeln Kümmel, Fenchelsaat und Senfsaat in etwas Olivenöl auf dem Arbeitsbrett hacken – dabei verhindert das Öl, dass die Gewürze beim Hacken wegspringen, gleichzeitig werden die Aromen und ätherischen Öle der Gewürze im Öl gebunden. Alles in eine Schale geben und mit dem restlichen Olivenöl verrühren. Knoblauch pellen und ins Öl reiben. Die Lorbeerblätter andrücken und ins Öl geben. Das Öl mit Salz würzen und in einem Topf auf dem Herd 1–2 Minuten sieden lassen. Vom Herd nehmen.

2. Kräuterqurark

Sahnequark mit Salz und 1–2 Spritzern Kräuteressig würzen. Dill fein schneiden, Schnittlauch in Röllchen schneiden und unterrühren.

Anrichten

Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, salzen und mit dem heißem Gewürzöl beträufeln. Mit Kräuterquark servieren.

Kochbuch-Cover "kochen." von Stevan Paul(Brandstätter Verlag).

Dieses Rezept stammt aus Steven Pauls Kochbuch „kochen.“, erschienen im Brandstätter Verlag. 

Weitere Tags
  • Basics
  • Beilage
  • Deutsch
  • Rustikal
  • Stevan Paul
  • Vegetarisch
Zutaten für Personen
Utensilien