Gnocchi mit Bärlauch-Pesto und Cherrytomaten

Ich koche für Personen
40-60 Minuten
Medium
Sonja Priller

Über das Rezept

Sobald uns der Frühling begrüßt und der erste Bärlauch in den Wäldern blüht, legen wir damit los, unser feines Pesto herzustellen. Dieses passt ganz besonders gut zu den hausgemachten Gnocchi (ganz traditionell aus Kartoffelteig) mit gerösteten Tomaten und Pinienkernen. Ein herrliches Frühlingsgericht, besonders für alle, die sich handwerklich an Selbstgemachtem versuchen möchten.

Schritt 1

Kartoffeln waschen und in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser für etwa 25 Minuten gar kochen. Die Hälfte der Pinienkerne, gewaschenen Bärlauch, Olivenöl, eine gute Prise Salz und Pfeffer mit einem Stabmixer zu einem Pesto verarbeiten. Die restlichen Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun anrösten und beiseitestellen. Zwiebel(n) schälen und fein würfeln.

Schritt 2

Für die Gnocchi einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Eiweiß und Eigelb trennen. Die fertigen Kartoffeln schälen und lauwarm durch eine Kartoffelpresse drücken, mit Topfen, griffigem Mehl, Eidotter, Salz und frischem Pfeffer mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicken Rollen formen, mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Messer in etwa 1,5 cm dicke Stücke schneiden. Gnocchi nach Belieben mit einer Gabel leicht andrücken, um das Wellenmuster zu erzeugen.

Tipp: Wer keine Kartoffelpresse hat, kann die Kartoffeln mit der feinen Seite eines Vierkanthobels fein reiben.

Schritt 3

Gnocchi in das Salzwasser geben und etwa 4 Minuten kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Die Gnocchi abseihen, etwas Olivenöl dazugeben und beiseitestellen.

Schritt 4

Die gewaschenen Cherrytomaten auf der Oberseite kreuzförmig einschneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel(n) darin glasig andünsten. Tomaten dazugeben und kurz mitbraten. Anschließend die Gnocchi mit etwas Pesto für 2 Minuten anbraten. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Die fertigen Gnocchi anrichten, mit dem restlichen Pesto, den Pinienkernen und geriebenem Pecorino garnieren und heiß genießen.

Weitere Tags
  • Familienessen
  • Frühling
  • Fusion
  • Gemüse
  • Gesund
  • Italienisch
  • Mediterran
  • Österreichisch
  • Vegetarisch
  • Zuckerfrei
Zutaten für Personen
Utensilien