Pappardelle mit Steinpilzen und Trüffelöl

Ich koche für Personen
20-40 Minuten
Easy
Sonja Priller

Über das Rezept

So simpel und doch so gut! Die Steinpilze werden erst eingeweicht und köcheln dann in einer sämigen Sauce aus Schalotten, Knoblauch, Schlagobers und Weißwein. Als perfekte Pasta eignen sich Pappardelle, die die Sauce besonders gut aufnehmen. Das Finish: viel Petersilie, Parmesan und edles italienisches Trüffelöl!

Schritt 1

Die getrockneten Steinpilze in 500 ml warmem Wasser für ca. 15 Minuten einweichen. Einen Topf mit reichlich gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Schalotte(n) und Knoblauch schälen und in feine Stücke schneiden. Parmesan reiben. Petersilie waschen und hacken.

Schritt 2

Butter in einer Pfanne erhitzen. Sobald die Butter zu schäumen beginnt, Schalotten und Knoblauch in die Pfanne geben und für 2-3 Minuten anbraten – darauf achten, dass die Butter dabei nicht braun wird. Mit etwas Weißwein ablöschen und kurz warten bis der Alkohol verdampft ist. Anschließend mit dem Schlagobers aufgießen. Eingeweichte Steinpilze aus dem Wasser nehmen (Wasser aufheben) und mit in die Sauce geben, die Hitze reduzieren und bei mittlerer Hitze einköcheln lassen. Mit einer guten Prise Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Pasta in den Topf mit dem kochenden Wasser geben und gemäß Packungsanweisung al dente kochen. Nach Bedarf etwas Steinpilzwasser in die köchelnde Sauce geben.

Schritt 4

Die fertig gekochten Pappardelle abgießen, mit in die Pfanne geben und alles gut durchmischen.

Schritt 5

Die fertige Pasta auf den Tellern anrichten und mit dem geriebenen Parmesan und der gehackten Petersilie garnieren. Nach Geschmack mit dem Trüffelöl verfeinern. Mit etwas Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und heiß servieren.

Weitere Tags
  • Comfort Food
  • Date Night
  • Familienessen
  • Italienisch
  • Mediterran
  • Pasta
  • Schnelle Küche
  • Vegetarisch
  • Zuckerfrei
Zutaten für Personen
Utensilien