Pikante Kokospraline mit Shiitake-Pilzen & Pak Choi

Ich koche für Personen
2:30 Gesamt | 0:30 Aktiv
Medium
Author Paul Ivic
Paul IvicChef de Cuisine Tian Restaurant Wien

Über das Rezept

Die meisten kennen Kokospralinen nur als süße Variante - hier kommen sie als vollwertige Hauptspeise auf den Teller! Weiße Polentabällchen werden mit exotischen Geschmacksnuancen aus Kokos, Limette und Kaffir-Limettenblättern versehen und mit Pak Choi, Shiitake Pilzen und einer cremigen Sauce angerichtet.

Schritt 1

Kokosmilch erhitzen und Polenta hinzufügen. Bei geringer Hitze unter ständigem Rühren ca. 50 Minuten ziehen lassen. Mit Salz, Limettenabrieb, Limettensaft und Kaffirlimetten-blatt/Limettenblätter weitere 10 Minuten ziehen lassen. 1 Stunde auskühlen lassen.

Schritt 2

Ofen auf 120 °C vorheizen. Die abgekühlte Masse in ca. 3 cm große Kugeln formen und mit je 1 Mandel füllen. 10 Minuten im Ofen erhitzen. Aus dem Ofen nehmen und in Batida de Coco und Kokosraspeln wälzen.

Schritt 3

Pak Choi mit den Shiitake-Pilzen in Kokosfett kurz andünsten, salzen und pfeffern, mit Grand Manier ablöschen, etwas Kokosmilch aufgießen und zur gewünschten Konsistenz reduzieren. Mit Vogelbeeren, klein geschnittenen Limettenfilets und Koriander abschmecken.

TIPP: Wer auf Nummer Sicher gehen und eine festere Masse möchte, fügt noch 2 Eigelb hinzu.

Weitere Tags
Personen
Aus dem Kochbuch:
Vegetarische Sommerküche
Paul Ivic