Rindercarpaccio mit Limetten-Shiso-Dressing

Ich koche für Personen
20-40 Minuten
Easy
Rindercarpaccio mit Nori AlgenVanessa Maas / Brandstätter Verlag

Über das Rezept

Dieses Rindercarpaccio mit säuerlichem Dressing schmeckt am allerbesten wenn man es teilt. Das entspricht der Philosophie der Izakaya-Küche, die der Koch und Rezeptentwickler, Eduard Dimant, mit seinem Team im Wiener Restaurant Mochi zelebriert. Denn Izakaya lebt vor allem von den Geschichten, die sich zwischen den Menschen am Tisch, den Gastgebern und den Gästen abspielen.

Die Zutaten dieser Küche sind simpel – umso wichtiger ist, dass sie frisch und von bester Qualität sind. "Den 5. Geschmackssinn,„Umami“ zu treffen, ist der Jackpot. Das dann zu teilen, ist Essen à la Mochi", so Dimant. Im Kochbuch "Izakaya" sorgt das Mochi-Team dafür, dass sich jede und jeder die Izakaya-Philosophie nachhause an den Esstisch holen kann. Das Rezept ist eines von insgesamt vier "Kostproben", die wir für euch ausgewählt haben. Die anderen Rezepte findet ihr hier:

Mehr zu Eduard Dimant, Umami und Izakaya könnt ihr hier lesen.

Schritt 1

Das Rinderfilet mit einem dünnen scharfen Messer von Häuten und Sehnen befreien. Anschließend in dünne Scheiben schneiden. Ein Stück Frischhaltefolie mit etwas Sonnenblumenöl bestreichen. Eine Portion Fleisch flach nebeneinander darauflegen und mit einer zweiten, dünn geölten Folie bedecken. Die Fleischscheiben mit einem Plattiereisen flach klopfen. Die obere Folie entfernen. Das Carpaccio mithilfe der Folie anheben und mit der Fleischseite nach unten auf einen Teller legen. Für die übrigen Portionen ebenso verfahren.

Schritt 2

Für das Dressing Yuzusaft, Sojasauce und Limettensaft in eine Schüssel geben. Pfeffer und Zucker hinzufügen und rühren, bis sich der Zucker weitgehend aufgelöst hat. Im Anschuss Traubenkern- und Olivenöl dazugeben und kräftig verrühren. Shiso sehr fein hacken und zum Dressing geben.

Schritt 3

Die zweite Folie ebenfalls vom Fleisch abziehen. Das Carpaccio mit dem Dressing marinieren. Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Carpaccio mit Fleur de Sel würzen und mit Schnittlauch und Nori garnieren.

Kochbuch Cover "Izakaya" von Mochi

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch “Izakaya“, erschienen im Brandstätter Verlag. 

Weitere Tags
  • Asiatisch
  • Carpaccio
  • Eduard Dimant
  • Fusion
  • Izakaya
  • Japanisch
  • Mochi
  • SASHIMI
Zutaten für Personen
Utensilien