Tafelspitz

Ich koche für Personen
3:15 Gesamt | 0:15 Aktiv
Easy
Tafelspitz und Wurzelgemüse in Kupfertopf
© Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag
© Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag
Author Plachutta
Plachutta

Über das Rezept

Das Gasthaus Plachutta ist weltberühmt für ihren gekochten Tafelspitz. Er gilt neben dem Wiener Schnitzel als die Wiener Spezialität schlechthin. Seine Zubereitung unterliegt strengen Regeln. So gilt es als unumstößlich, dass er in kochendes Wasser eingelegt werden muss. Tafelspitz wird traditionell mit Schnittlauchsauce, Apfel- oder Semmelkren, Rösterdäpfel, Cremespinat, Dillfisolen, Kochsalat mit Erbsen, Kohl nach Wiener Art oder Dillkürbis serviert.

Schritt 1

Zwiebel(n) halbieren. Zwiebelhälften mit Schale in einer mit Alufolie ausgelegten Pfanne an den Schnittflächen sehr dunkel bräunen.

Schritt 2

Fleisch kurz lauwarm waschen, abtropfen lassen. Wurzelwerk schälen, Lauch halbieren und waschen. Schnittlauch in feine Ringe schneiden.

Schritt 3

Wasser aufkochen, Fleisch einlegen, schwach wallend kochen. Aufsteigenden Schaum ständig abschöpfen, Pfefferkörner und Zwiebel beigeben, schwach salzen.

Schritt 4

Ca. 25 Minuten vor dem voraussichtlichen Garende Wurzelwerk, Lauch und falls gewünscht gekörnte Brühe beifügen.

Schritt 5

Gekochtes Fleisch aus der Suppe heben, in fingerdicke Scheiben schneiden. Anrichten und mit Salz und Schnittlauch bestreuen.

Schritt 6

Suppe abseihen, mit Salz abschmecken. Wurzelwerk in Scheiben, Lauch in Stücke schneiden und gemeinsam mit dem geschnittenen Fleisch in der Suppe servieren, mit Schnittlauch bestreuen.

Schritt 7

Bei Tisch entnehmen Sie zunächst die Suppe samt Wurzelwerk und Lauch und fügen die Suppeneinlage bei. Als zweiten Gang servieren Sie den Tafelspitz.

Weitere Tags
Personen
Aus dem Kochbuch:
Plachutta Wiener Küche
Ewald und Manuel Plachutta