Vegane Quiche mit Karotten, Fenchel und Pinienkernen

Ich koche für Personen
1:05 Gesamt | 0:30 Aktiv
Medium
Angeschnittene Karotten Quiche mit Rucola
Sonja Priller
Author Martina Hörlein
Martina Hörlein

Über das Rezept

Eine klassische Quiche vegan interpretiert. Der Teig ist sehr schnell gemacht und mega knusprig. Statt Ei und Milch besteht die Fülle aus einem herrlichen Mix aus Karotten, Tofu und sonnengetrockneten Tomaten, die dem Ganzen einen Umami Geschmack verleihen. Gebratener Fenchel, knackiger Rucola und geröstete Pinienkerne vollenden das Gericht.

Schritt 1

Backofen auf 180°C Umluft aufheizen.

Schritt 2

Für den Teig Mehl, Leinsamen und eine große Prise Salz vermengen und mit dem Öl und 40 ml lauwarmen Wasser zu einem Teig verarbeiten, alles 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Schritt 3

Fenchel waschen, halbieren und in 0,5 cm dicke Streifen schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl anbraten und mit einem Spitzer Zitronensaft ablöschen. Mit Salz abschmecken.

Schritt 4

Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne bei mittlerer Hitze braun rösten.

Schritt 5

Karotten schälen und grob schneiden, getrocknete Tomaten hacken, Tofu grob würfeln und Zitronen halbieren.

Schritt 6

Karotten, getrocknete Tomaten, Tofu, Saft von einer Zitrone, Apfelessig, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Kurkuma, 2 TL Salz und 100 ml Wasser in einem Mixer pürieren bis eine breiige Konsistenz entstanden ist. 

Schritt 7

Die Quicheform mit Öl auspinseln und mit dem Teig auslegen, leicht andrücken. Die Fülle reingeben und den gerösteten Fenchel gleichmäßig darauf verteilen. 

Schritt 8

Im Rohr bei 180 Grad 35 Minuten backen und vor dem servieren mit den gerösteten Pinienkernen und den Rucola toppen.

Weitere Tags
Personen
Du benötigst außerdem