Indische Rezepte

Mit Indien verbindet man eine Vielfalt an Gewürzen und Aromen, die sich in den Hunderten Curryarten widerspiegeln. Das Land ist riesig, hat unendlich viele regionale Spezialitäten, aber generell kann man die Küche in vier Regionen einteilen: den Norden, wo viel Milchprodukte verwendet werden und verhältnismäßig mehr Fleisch gegessen wird, den Westen mit viel Fisch und Meeresfrüchten, den Osten, wo viele Desserts ihren Ursprung haben und den Süden, wo vor allem sehr scharf gegessen wird. Gemeinsam hat die indische Küche viele Zutaten wie Reis, Kartoffeln und zahlreiche Linsenarten als Hauptnahrungsmittel sowie Gewürze für die unendlichen Curry Variationen wie Koriander, Kreuzkümmel, Fenchelsamen, Senfkörner und viele mehr. Die Küche ist auch stark religiös geprägt, die meisten Inder essen hauptsächlich vegan und vegetarisch, nur wenige Inder essen Fleisch und wenn, eher als Beilage. Im Norden Indiens isst man Lamm oder Ziege, Rindfleisch darf aus religiösen Gründen traditionell nicht gegessen werden. Hier gehts zu einigen indischen Gerichten, die uns besonders gut schmecken und leicht für euch zum Nachkochen sind.