Gefüllter Hokkaido Kürbis vom Blech mit Vogerlsalat

Ich koche für Personen
40-60 Minuten
Easy
Sonja Priller

Über das Rezept

Der Herbst und seine vielseitigen Kürbisgerichte stehen für kulinarische und farbliche Genüsse der besonderen Art. Von den zahlreichen Speisekürbissen, die in unseren Breiten zu finden sind, zählt der Hokkaidokürbis zu den bekanntesten Sorten. Sein festes Fruchtfleisch und der leicht nussige Geschmack erinnern an Esskastanien. Und noch eine Besonderheit hat er zu bieten: die Schale muss nicht entfernt werden und kann einfach mitgegessen werden. Unser Rezept für den gefüllten Kürbis lässt die Herzen höher schlagen: so schmeckt der Herbst!

Schritt 1

Backrohr auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kürbis(se) waschen, halbieren, Stiel und Kerne entfernen. Von jeder Kürbishälfte eine dünne Scheibe der Unterseite abschneiden, so dass die Kürbishälften gerade aufliegen und nicht wegrollen.

Schritt 2

Die Kürbishälften in eine Backform geben und mit Olivenöl einreiben. Anschließend mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und der Hälfte des kleingeschnittenen Salbeis würzen.

Schritt 3

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl etwa 3 Minuten anrösten und beiseitegeben. Zwiebel(n) und Knoblauch schälen und fein hacken, Kräuterseitling(e) und Feigen würfeln. Zwiebel(n), Knoblauch und Salbei mit der Hälfte der Butter bei mittlerer Hitze dünsten. Kräuterseitling(e) und Feigen hinzufügen. Mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Schritt 4

Die Hälfte des Fetas würfeln und mit der Pilzfüllung und den Kürbiskernen in einer Schüssel vermengen. Feta-Pilzmischung auf die Kürbishälften verteilen und die restliche Butter darauf und in der Backform verteilen. Etwa 100 ml Wasser in die Backform gießen, leicht salzen und für ca. 35 Minuten ins Backrohr geben.

Schritt 5

Salat waschen, mit Kürbiskernöl, Essig, Salz & frisch gemahlenem Pfeffer marinieren, mit dem restlichen Feta bestreuen und zum fertigen Ofenkürbis servieren.

Weitere Tags
  • Comfort Food
  • Familienessen
  • Fusion
  • Gemüse
  • Gesund
  • Glutenfrei
  • Herbst
  • Leichte Küche
  • Vegetarisch
  • Wärmend
  • Winter
  • Zuckerfrei
Zutaten für Personen
Utensilien