Gröstl mit Salzheuschrecken und Kräuterseitlingen

Ich koche für Personen
40-60 Minuten
Easy
feinkoch Rezept Gröstl mit Salzheuschrecken und Pilzen

Über das Rezept

Koche lieber ungewöhnlich: Ein Gröstl mit knusprigen Salzheuschrecken, Kräuterseitlingen, einem aromatischen Bier-Teriyaki-Sirup und knackigem Fenchel Salat gibt einen kleinen Ausblick darauf, wie die Zukunft nachhaltiger Ernährung – vor allem tierische Proteine betreffend – aussehen könnte. Entwickelt wurde das Gericht mit dem Koch Stefan Trautsch und den kulinarischen Pionieren von zirpinsects.com. Viel Spaß beim Kochen der Zukunft!

Tipp: Heuschrecken und andere essbare Insektenarten sind wertvolle Lieferanten von Proteinen, Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren. Sie können Dank des geringen Platz- und Wasserverbrauchs in der Produktion ressourcenschonend gezüchtet werden.

Schritt 1

Kartoffeln in einen Topf mit gesalzenem Wasser geben, sodass sie bedeckt sind. Für etwa 35 Minuten mit schräg aufliegendem Deckel garen.

Schritt 2

Kräuterseitlinge in grobe Würfel schneiden. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, die grünen Ringe für den Salat aufbewahren. Rote Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden.

Schritt 3

Für den Salat Fenchel halbieren, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Aus Olivenöl und Weißweinessig, sowie Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ein Dressing mischen. Fenchel und den grünen Teil der Frühlingszwiebeln mit dem Dressing marinieren.

Schritt 4

Wenn die Kartoffeln gar sind, abkühlen lassen, schälen und der Länge nach in Spalten schneiden. Einen Schuss Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelspalten darin für 3-4 Minuten anbraten, bis sie goldbraun sind.

Schritt 5

Rote Zwiebeln und Kräuterseitling(e) hinzufügen und weiterbraten, bis die Zwiebeln leicht gebräunt sind. Thymianblätter waschen, abzupfen und hinzufügen. Das Gröstl mit der Teriyaki-Sauce ablöschen und mit einer kräftigen Prise Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Zuletzt die Frühlingszwiebelringe hinzufügen und das Gröstl kurz durchschwenken.

Schritt 6

Das Gröstl auf den Teller verteilen, mit den Salzheuschrecken garnieren und heiß servieren. Den Salat dazu reichen.

Weitere Tags
  • Fusion
  • Gemüse
  • Gesund
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Österreichisch
  • Party
  • Proteinreich
  • Weizenfrei
Zutaten für Personen
Utensilien