Miso Suppe mit Sobanudeln, Pak Choi, Enoki und Silk Tofu

Ich koche für Personen
0:35 Gesamt | 0:15 Aktiv
Easy
Miso Suppe mit Sobanudeln, Pak Choi, Pilzen und Tofu
Author feinkoch
feinkochTeam feinkoch

Über das Rezept

Miso Suppe ist ein Klassiker der japanischen Küche und wird gerne als Vorspeise serviert. In diesem Rezept wird die Suppe mit einigen Zutaten aufgepeppt und zu einem vegetarischen Hauptgericht gemacht. Sobanudeln, Enoki-Pilze, Pak Choi, leicht scharfe Daikonkresse und Jungzwiebeln machen es sich in der Misosuppe mit feinem Seidentofu gemütlich. Eine leichte Hauptspeise für alle Fans der asiatischen Küche.

Tipp: Wer das Gericht vegan zubereiten möchte, sollte die Inhaltsstoffe der Misopaste und der Sojasauce genau durchlesen!

Schritt 1

Knoblauch und Ingwer schälen und fein reiben. Frühlingszwiebel(n) waschen, den weißen Teil abtrennen, halbieren und in feine Ringe schneiden – das Grün aufbewahren. Sesamöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Ingwer und die weißen Frühlingszwiebelringe darin kurz anbraten. Mit der Sojasauce ablöschen, Misopaste einrühren. Anschließend mit dem Wasser auffüllen und aufkochen.

Schritt 2

Währenddessen einen zweiten Topf mit leicht gesalzenem Wasser für die Sobanudeln zum Kochen bringen. Das Ende der Enoki-Pilze abtrennen. Den Strunk des Pak Choi entfernen und die Stiele vom Blatt trennen. Große Blätter halbieren, Stiele in 1 cm breite Stücke schneiden. Das Grün der Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und den Tofu in 1×1 cm große Würfel schneiden.

Schritt 3

Die Stiele des Pak Choi und den Tofu in die Suppe geben. Die Hitze reduzieren, damit die Suppe nicht mehr kocht, sondern nur mehr siedet.

Schritt 4

Sobanudeln in das mittlerweile kochende Wasser geben und 3-4 Minuten gar kochen, dann unter fließend kaltem Wasser kurz abschrecken. Pilze und das Grün des Pak Choi und die Nudeln mit in die Suppe geben. Alles 2-3 Minuten ziehen lassen.

Schritt 5

Die Suppe auf die Teller aufteilen, mit Daikonkresse, Frühlingszwiebelgrün, Sesam und Chiliflocken (Achtung scharf!) garnieren und heiß servieren. Kann nach Belieben noch mit etwas Sesamöl verfeinert werden.

Weitere Tags
Personen
Du benötigst außerdem