Pikante Kokospraline mit Shiitake-Pilzen und Pak Choi

Ich koche für Personen
Über 60 Minuten
Medium
Vegetarisches Gericht Pikante KokospralineFoto: Eisenhut & Mayer / Brandstätter Verlag

Über dieses Rezept

"Ich bin ein kreativer Koch. Ich hatte nie das Bedürfnis etwas zu kopieren. Ich wollte immer schon was Neues kreieren", sagt Paul Ivic, Küchenchef im Tian Restaurant in Wien und Entwickler dieses sommerlichen Rezepts, in unserer Story. Dieses und drei weitere tolle Sommerrezepte (Orangen-Salat mit Macadamianüssen, Polenta mit pochiertem Ei und Rucolabutter, Olivenölkuchen) zeigen, wie gut ihm das gelingt: Aus bodenständiger Polenta zaubert er ein völlig neues Geschmackserlebnis, das Lust auf Urlaub unter (Kokos-)Palmen macht.

Schritt 1

Kokosmilch erhitzen und Polenta hinzufügen.
Bei geringer Hitze unter ständigem Rühren ca. 50 Minuten ziehen lassen. Mit Salz, Limettenabrieb, Limettensaft und Kaffirlimettenblatt weitere 10 Minuten ziehen lassen. 1 Stunde auskühlen lassen.

Schritt 2

Ofen auf 120 °C vorheizen. Die abgekühlte Masse in ca. 3 cm große Kugeln formen und mit je 1 Mandel füllen. 10 Minuten im Ofen erhitzen. Aus dem Ofen nehmen und in Batida de Coco und Kokosraspeln wälzen.

Schritt 3

Pak Choi mit den Shiitake-Pilzen in Kokosfett kurz andünsten, salzen und pfeffern, mit Grand Manier ablöschen, Kokosmilch aufgießen und zur gewünschten Konsistenz reduzieren. Mit Vogelbeeren, klein geschnittenen Limettenfilets und Koriander abschmecken.

Kochbuch Cover Vegetarische Sommerküche von Paul Ivic

Dieses Rezept stammt aus Paul Ivics Kochbuch “Vegetarische Sommerküche“, erschienen im Brandstätter Verlag. 

Weitere Tags
  • Gemüse
  • Gesund
  • Glutenfrei
  • Leichte Küche
  • Paul Ivic
  • Sommer
  • TIAN
  • Vegetarisch
Zutaten für Personen
Utensilien