Wildschwein in dunkler Biersauce mit Selleriepüree

Ich koche für Personen
40-60 Minuten
Medium
Wildschwein in dunkler Biersauce mit Selleriepueree

Über das Rezept

Wenn es draußen kalt und grau ist und der Hunger nach Deftigem verlangt, schmeckt Wildfleisch besonders gut. Echte Fleisch-Gourmets schätzen die aromatischen Vorzüge von Wildschwein gegenüber normalem Schweinefleisch. In diesem Rezept werden zarte Wildschweinfilets in dunkler Biersauce mit Karotten, Petersilienwurzel und braunen Champignons zubereitet und zusammen mit raffiniertem Sellerie-Kartoffelpüree serviert. Ein geeignetes Rezept für ein festliches Essen und garantiert immer ein wahres Festessen!

Schritt 1

Knoblauch schälen und fein würfeln. Zwiebel(n), Karotte(n) und Petersilienwurzel schälen und in ca. 1/2 cm große Stücke schneiden. Wildschweinfilet waschen, mit einem Küchenpapier trocken tupfen und sofern Silberhaut vorhanden ist, diese vorsichtig mit einem scharfen Messer entfernen. Filet in ca. 2 cm große Stücke schneiden.

Schritt 2

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und das Wildschweinfilet darin anrösten. Zwiebeln, Knoblauch, Karotte(n), Petersilienwurzel, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazugeben und kurz mitbraten. Mehl und Tomatenmark hinzufügen und weitere 1-2 Minuten braten, mit frischem Pfeffer würzen. Bier öffnen, nach Belieben 2 Schlücke verkosten und mit dem restlichen Bier das Wildschwein ablöschen. Lorbeer und Wacholderbeeren dazugeben und für rund 35 Minuten bei geschlossenem Deckel unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Schritt 3

Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen Sellerie und Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Beides für etwa 15 Minuten bissfest garen. Sellerie und Kartoffeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer und der Milch zu einem cremigen Püree verarbeiten. Vor dem Servieren die Hälfte der Butter unterrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4

Thymian abspülen. Champignons achteln und mit der Hälfte des Thymians für die letzten 5 Minuten zum Wildschwein geben. Ohne Deckel fertig kochen. Die restliche Butter unterrühren, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt entnehmen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5

Selleriepüree und Wildschwein auf Tellern anrichten, mit dem restlichen Thymian garnieren und heiß servieren.

Weitere Tags
  • Eintopf
  • Festlich
  • Fleisch
  • Herbst
  • Österreichisch
  • Ragout
  • Rustikal
  • Wärmend
  • Weihnachten
  • Wild
  • Winter
  • Wurzelgemüse
Zutaten für Personen
Utensilien